Nicht definiert

Der ActivTable mit Multitouch-Technologie ist ein interaktiver Tisch, an dem bis zu sechs Schüler gleichzeitig zusammen und miteinander arbeiten sowie selbstständig lernen können. Insbesondere das kooperative, kollaborative und differenzierte Lernen fördert der Tisch dadurch, dass die Lernenden sich im Arbeitsprozess austauschen müssen und gemeinsam eine Lösung ko-konstruieren sollen. Während in anderen europäischen Ländern diese Multitouch-Tische in Schulen schon rege zum Einsatz kommen, hinkt Deutschland im internationalen Vergleich weit hinter der Technik her. Somit bleibt, auch wenn die Grundschulen teilweise schon gut ausgestattet sind, die Frage offen, wie Lehrkräfte den Tisch als digitales Medium didaktisch sinnvoll zur nachhaltigen Unterstützung mathematischen Verstehens und produktiver Lernprozesse einsetzen können. Um Lösungen zu bieten, erforscht der Lehrstuhl von Prof. Dr. Silke Ladel, welche Applikationen und Lernumgebungen für das Mathematiklernen geeignet sind. Vorhandene Lehr- und Lernprogramme, etwa für das räumliche Denken oder den Zahlenbegriff, werden weiterentwickelt und die Lehrer in ihrem Einsatz aus- und fortgebildet. Bei der Forschung selbst arbeiten Lehramtsstudenten aktiv mit, um von Grund auf zu lernen, wie sie digitale Medien einsetzen können. Auch das Ergründen typischer Schwierigkeiten und passender Unterstützungsmaßnahmen durch den Lehrer gehören dazu. In Seminaren programmieren die Studenten selbst Lernmodule, damit es gelingt Kindern Mathematik spielerisch begreifbar zu machen. Auf diese Weise sollen didaktisch gute Anwendungen entstehen, die an den Schulen direkt eingesetzt werden können, um Kindern Impulse zu liefern, sie zum Kommunizieren, Argumentieren und Verstehen anzuregen und sie so beim Lernen schließlich optimal zu unterstützen.

Fotos: Iris Maurer

Projekte
Publikationen